Kompakte Lampenvorschaltgeräte mit erweitertem Einsatzbereich

Zuwendungsgeber: BMBF
Förderzeitraum: 01.12.2001-30.11.2003

Förderprogramm und Kennzeichen:
Komponenten und Systeminnovationen
der Silizium-Leistungselektronik
01 M 3119 C

Partner:

Teilvorhaben Protronic:
Funktionsmodul für elektronisches Lampenvorschaltgerät für Bahnanwendungen mit Hochfrequenztechnik

Ziel dieser forschungsnahen Entwicklung war die Grundlagen orientierte Entwicklung eines kompakten Lampenvorschaltgerätes mit erweiterbarem Einsatzbereich. Die Protronic bearbeitete das Teilvorhaben Schaltungsentwurf und Test des Funktionsmoduls. Schwerpunkt des Vorhabens war die Entwicklung und Erprobung eines Lampenvorschaltgerätes mit Funktionsmodul, welches statt der bisher üblichen Frequenz für die Leistungsübertragung von 50-80kHz mit einer Frequenz von 4-5Mhz arbeitet.

Das Ziel war kein marktreifes Produkt sondern die Grundlagen orientierte Entwicklung.

Die gesammelten Erfahrungen aus diesem Projekt wurden durch die Protronic bei der Entwicklung verschiedener Produkte angewendet wie z.B. ein DC/DC Wandler als erste Stufe für Lampenvorschaltgeräte und für Netzteile sowie ein Mikrokontrollermodul das heute als Kernstück der RZ7-Produktserie dient.